Vermittlungsablauf

Vermittlungsablauf

Das Team der Tierrettung Portugal freut sich sehr, dass du einem Tierschutzhund ein liebevolles Zuhause geben möchtest und dankt dir recht herzlich dafür. Bitte lies die nachfolgenden Informationen sorgfältig durch:

Ein Tierschutzhund und besonders Hunde aus der Tötung sind Wundertüten – siehe auch Wundertüte Tierschutzhund.

Wir tun unser Bestes, Hunde aus Tötungen zu retten, aber es kann passieren, dass ein Hund erkrankt, stirbt, getötet wird oder vor Ort adoptiert wird. Hierauf, anders als bei den Hunden im Tierheim, haben wir keinen Einfluss. Deshalb empfehlen wir sich einen zweiten Hund als Alternative auszusuchen, denn wenn eine Kollegin vor Ort ist, muss alles schnell gehen und wir haben keine Zeit für Rückfragen und die Enttäuschung ist oftmals groß. Bitte hab Geduld, wenn nicht sofort ein Bild aus der Klinik oder weitere Informationen kommen – die portugiesischen Uhren ticken anders als unsere.

Eine Adoption läuft folgendermaßen ab:

Nachdem du mit uns Kontakt aufgenommen hast und all deine Fragen beantwortet wurden bitten wir dich bei Interesse unseren Interessentenbogen ausgefüllt und unterschrieben zurückzuschicken. Wenn alle Punkte vollständig ausgefüllt und von uns geprüft wurden und es für passend erachtet haben, ist der erste Schritt zur Adoption bereits getan. In diesem Falle bitten wir um Überweisung der Schutzgebühr.                              

Die Schutzgebühr beträgt für:

  • Hunde vom Festland – 400,00 Euro
  • Senioren – 250,00 Euro
  • Hunde von den Azoren – 480,00 Euro

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir Ihnen keinen Hund vermitteln können, wenn Sie auf Spenden oder Sponsoren zur Zahlung der Schutzgebühr angewiesen sind. In diesem Falle ist nicht gesichert, dass Sie für evtl. anfallende Tierarztkosten aufkommen können.                                           

Die restlichen Kosten für die Azorenhunde müssen über Spenden bzw. Rettungspaten finanziert werden, da die Hunde von den Azoren fliegen müssen. Die Hunde vom Festland kommen mit einem Transport, daher fallen die Kosten hier deutlich geringer aus.                                                                                                          Da wir die Hunde sofort nach Zusage und Eingang der Schutzgebühr in einer Klinik ausreisefertig machen lassen, entstehen Kosten. Das heißt, solltest du dich entscheiden, den Hund doch nicht nehmen zu wollen, müssen wir die Schutzgebühr einbehalten.                                                                                                                    Nach Eingang der Schutzgebühr wird eine Vorkontrolle im neuen Zuhause des Hundes organisiert, zu diesem Zweck müssen die Daten des Adoptanten an die Vorkontrolle weitergegeben werden. Hierzu benötigen wir dessen Einverständnis durch seine Unterschrift, wie im Interessentenbogen aufgeführt. Sollte die Vorkontrolle unerwarteter Weise negativ ausfallen wird Ihnen die von Ihnen gezahlte Schutzgebühr in voller Höhe zurückerstattet.

Alle Hunde kommen mit EU-Pass, Chip, TRACES, sind durchgeimpft, gechipt, entfloht und entwurmt. Wenn die Hunde alt genug sind werden sie auch kastriert. Die Hunde werden vor Abreise auf Leishmaniose getestet und werden durch einen Schnelltest im Blut auf die Mittelmeerkrankheiten getestet. Das Ergebnis wird vom Tierarzt hinten in den Pass eingetragen.

Die Hunde von den Azoren können in ca. 3-4 Wochen nach Deutschland kommen. Bei den Hunden vom Festland müssen wir uns nach den Tourplänen des Trapos halten, deshalb kann es länger dauern. Der Transporter fährt min. 1x im Monat, meistens Ende des Monats.                                                                                  Die Hunde vom Festland müssen an bestimmten Übergabestellen abgeholt werden. Die Übergabestellen werden für jede Tour individuell festgelegt und sind abhängig davon wo in Deutschland die Adoptanten verteilt sind.  Die Tour wird vom Trapo ca. 1Woche vor Ausreise bekanntgegeben und wird so gelegt, dass es für alle Adoptanten in etwa passt. 

Zur Abholung musst du bitte dein Ausweis, Schutzvertrag, ein Sicherheitsgeschirr & eine stabile Leine und eine passende Transportbox mitbringen. Die entsprechende Größe sprechen wir natürlich mit dir ab. 

Die Hunde von den Azoren müssen (für DE) an einem der folgenden Flughäfen abgeholt werden: Hamburg, Berlin, Frankfurt oder München. Für die Schweiz wäre es Zürich. Einige Flughäfen erheben noch eine Bearbeitungsgebühr, auf die wir leider keinen Einfluss haben und welche unabhängig von der Schutzgebühr ist.                                                            

An den Flughäfen wird der Hund in der Transportbox direkt vom Flughafenpersonal dem/der Adoptanten übergeben. Eine entsprechende Information wird dir mit dem Flugschein eine Woche vor Ankunft geschickt. Bitte nehmen Sie sich den Tag der Ankunft komplett frei, da ein Flug sich immer verspäten kann oder auch die Abholung am Flughafen Zeit in Anspruch nehmen kann. Zeitdruck sollte hier nicht entstehen um die Ankunft für Ihr neues Familienmitglied möglichst stressfrei zu gestalten. Ankunft Cargoflüge jeweils von Dienstag bis Freitag.

 

Hier noch ein paar Hinweise rund um die Adoption:

Wenn ihr Katzen habt können wir versuchen einen Katzentest zu machen (geht nur mit den Hunden vom Tierheim). Wir möchten euch aber darauf hinweisen, dass das keine Garantie darstellt, dass euer neuer Hund sich auch wirklich mit Katzen versteht. Die Situation bei dem Test ist eine ganz andere als in dem neuen Zuhause. Wir bitten hier um euer Verständnis!

Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir keine Hunde in ein Zuhause vermitteln, wo das Grundstück nicht umzäunt ist. Den Hunden die Grenzen des Grundstücks beizubringen ist sozusagen unmöglich und die Gefahr, dass die neue Fellnase stiften geht ist einfach zu groß. Sollte euer Grundstück zum Zeitpunkt der Vorkontrolle noch nicht umzäunt sein wird das zur Auflage gemacht. Ihr müsst uns die Umzäunung dann vor der Ausreise des Hundes nachweisen.

Wir testen unsere Hunde generell immer auf Leishmaniose und den anderen Mittelmeerkrankheiten (Schnelltest DX4).

Natürlich möchte immer jeder Adoptant, dass es seinem Hund gut geht. Das verstehen wir und geben auch unser Bestmöglichstes den Hunden vor Ort die benötigte medizinische Versorgung zu bieten. Leider ist dies, bei der Anzahl von Hunden, nicht immer so möglich.  Leider haben einige ältere Hunde vor Ort Probleme mit den Zähnen und mit Ohrenentzündungen. Dies sind Probleme, die sich meist gut beheben lassen aber es sollte dir hier bewusst sein, dass weitere Kosten auf dich zu kommen könnten.  

Wir möchten auch nochmal nachdrücklich darauf hinweisen, dass es Hunde gibt die viel Geduld brauchen. Bitte erwartet nicht von Anfang an zu viel von ihnen. Viele Dinge kennen sie einfach nicht uns müssen sie erst ganz in Ruhe kennen lernen. Gebt nicht zu schnell auf und kämpft für euren Hund. Auch ein Hundetrainer kann sehr hilfreich sein. Sollte es dennoch mal dazu kommen, dass die Situation überhaupt nicht funktioniert und der Hund wirklich ausziehen muss wendet euch bitte frühzeitig an uns. Es ist wichtig, dass auch diese Entscheidung sehr gut überlegt ist, da sie auch für den Hund sehr stressig und problematisch ist. Nicht nur ihr leidet unter der Abgabe auch die Hunde werden wieder aus dem neuen Zuhause gerissen und müssen sich wieder an einem anderen Ort neu eingewöhnen. Bedenkt bitte auch, dass Pflegestellen rar gesät sind. Es kann ein paar Tage dauern bis wir eine geeignete Stelle gefunden haben oder auch ein paar Wochen. Es ist uns so gut wie nie möglich den Hund in einer Nacht und Nebel Aktion wo anders unter zu bringen. Wir geben uns größte Mühe und lassen euch nicht im Stich aber auch wir haben nur begrenzte Möglichkeiten und können nicht zaubern.

Und zu guter Letzt bitten wir um Verständnis, wenn Antworten nicht umgehend kommen. Wir sind ein kleines Team und machen alles ehrenamtlich und aus Liebe zum Tier. Wir haben alle Familie, Hunde und einige auch Fulltime Jobs und geben unser bestes, eure Anfragen schnellstmöglich zu beantworten.

In diesem Sinne

Euer Team Tierrettung Portugal

Kommentare sind geschlossen.